Change- und Release Management

 

Für eine kontrollierte, effiziente Durchführung von Änderungen mit minimalem Risiko.
Damit Sie dem stetig steigenden Veränderungsdruck gewachsen sind.

Change- und Release Management für mehr Flexibilität und Dynamik im stetigen Wandel

Das «Change- und Release Management» umfasst die Planung, Durchführung, Nachverfolgung und die Bereitstellung erfolgreicher Änderungen. Wir bieten Ihnen mit unserem «Change- und Release Management» ITIL-erprobte Verfahren, die sicherstellen, dass Änderungen zuverlässig, effizient und mit minimalen Risiken durchgeführt werden.

Beurteilung & Bewertung

Einschätzungen und Bewertungen von Risiken basierend auf einer flexiblen Bewertungsmatrix.

Gehen Sie auf Nummer sicher und eruieren Sie im Vorfeld das mögliche Ausmass eines Schadens.

Planung & Steuerung

Erfolgreiches «Change- und Releasemanagement» erfordert gute Planung, gezielte Steuerung und strukturierte Abläufe.

Reduzieren Sie die Fehlerquote bei Änderungen durch ein kontrolliertes Vorgehen.

Standard & Flexibilität

ITIL-erprobte Verfahren "out of the box" und höchste Flexibilität in der Prozessgestaltung.

Steigern Sie Ihre Prozesseffizienz und profitieren Sie von den Individualisierungsmöglichkeiten.

Warum unser Change- und Release Management begeistert

Das «Change- und Release Management» unserer ITSM Software «ky2help®» unterstützt Sie und Ihr Team bei der Umsetzung von ITIL «Best Practice». Mit minimalem Risiko vermeiden Sie Störungen und verbessern die Effizienz der Änderungen.

Change- und Release Management Prozess Designer
Change- und Release Management Risikoanalyse und -bewertung
Change- und Release Management Kalender
Change- und Release Management Kanban Board
Change- und Release Management Dokumentation
Change- und Release Management Mobile App

Prozesse anpassen und erweitern leicht gemacht

Die Prozesse für «Change- und Release Management» stehen automatisiert und  ITIL®-konform «out of the box» zur Verfügung und sind interdisziplinär miteinander verknüpft. 

Sofern Sie Ihre eigenen Standards setzen möchten, nutzen Sie den integrierten «Prozess Designer» und modellieren und digitalisieren Sie Ihre individuellen Prozesse auf Basis von BPMN2.0. Schnell, einfach und ohne Programmierkenntnisse.

Über einen «Viewer» sehen Sie jederzeit, wie Ihre Prozesse durchlaufen wurden.

 

Grosser Nutzen mit kalkulierbarem Risiko

Flexibel, schnell und individuell definieren Sie die benötigten Kriterien für die Beurteilung und Bewertung von «Changes» und «Releases».

Stiften Sie Nutzen und vermeiden Sie Risiken.

 

 

Optimale Planung und Zusammenarbeit

Die Kalender-Funktion bietet eine grafische Topdown-Ansicht geplanter «Releases», «Changes» und den eigentlichen Aufgaben (Tasks) innerhalb der Prozesse. Die Planung erfolgt mittels «Drag and Drop». 

Erkennen Sie proaktiv, welche «Releases» und «Changes» in Konflikt stehen. Fördern Sie die Zusammenarbeit dank durchgängiger Transparenz.

 

So einfach und so effizient

Visualisierte Arbeitsabläufe und Zuständigkeiten steuern und optimieren in Echtzeit die Zusammenarbeit im Team.

Die Bearbeitung und Zuweisung von Aufgaben (Tasks) erfolgt direkt in der Board-Ansicht - prozessgesteuert, einfach und effizient mittels «Drag and Drop».

Erhöhen Sie die Transparenz und steigern Sie Produktivität.

Für mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit

Der gesamte Kommunikationsverlauf, sämtliche Prozessschritte und Aktivitäten werden historisiert und sind transparent dargestellt.

Das integrierte «Daten-Audit» sorgt für zusätzliche Revisionssicherheit. Erfassen Sie zu Aktivitäten angefallene Aufwänden und Kosten – einfach und verbrauchsorientiert.

Profitieren Sie von einer lückenlose Dokumentation aller «Releases» und der damit verbundenen «Changes».

Höchste Mobilität

Unsere mobilen Apps ermöglichen ITSM aus der Hosentasche – für IOS und Android Geräte.

«Changes» erstellen, bearbeiten und genehmigen - jederzeit und überall.

Change- und Release Management Prozess Designer

Prozesse anpassen und erweitern leicht gemacht

Die Prozesse für «Change- und Release Management» stehen automatisiert und  ITIL®-konform «out of the box» zur Verfügung und sind interdisziplinär miteinander verknüpft. 

Sofern Sie Ihre eigenen Standards setzen möchten, nutzen Sie den integrierten «Prozess Designer» und modellieren und digitalisieren Sie Ihre individuellen Prozesse auf Basis von BPMN2.0. Schnell, einfach und ohne Programmierkenntnisse.

Über einen «Viewer» sehen Sie jederzeit, wie Ihre Prozesse durchlaufen wurden.

 

Change- und Release Management Risikoanalyse und -bewertung

Grosser Nutzen mit kalkulierbarem Risiko

Flexibel, schnell und individuell definieren Sie die benötigten Kriterien für die Beurteilung und Bewertung von «Changes» und «Releases».

Stiften Sie Nutzen und vermeiden Sie Risiken.

 

 

Change- und Release Management Kalender

Optimale Planung und Zusammenarbeit

Die Kalender-Funktion bietet eine grafische Topdown-Ansicht geplanter «Releases», «Changes» und den eigentlichen Aufgaben (Tasks) innerhalb der Prozesse. Die Planung erfolgt mittels «Drag and Drop». 

Erkennen Sie proaktiv, welche «Releases» und «Changes» in Konflikt stehen. Fördern Sie die Zusammenarbeit dank durchgängiger Transparenz.

 

Change- und Release Management Kanban Board

So einfach und so effizient

Visualisierte Arbeitsabläufe und Zuständigkeiten steuern und optimieren in Echtzeit die Zusammenarbeit im Team.

Die Bearbeitung und Zuweisung von Aufgaben (Tasks) erfolgt direkt in der Board-Ansicht - prozessgesteuert, einfach und effizient mittels «Drag and Drop».

Erhöhen Sie die Transparenz und steigern Sie Produktivität.

Change- und Release Management Dokumentation

Für mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit

Der gesamte Kommunikationsverlauf, sämtliche Prozessschritte und Aktivitäten werden historisiert und sind transparent dargestellt.

Das integrierte «Daten-Audit» sorgt für zusätzliche Revisionssicherheit. Erfassen Sie zu Aktivitäten angefallene Aufwänden und Kosten – einfach und verbrauchsorientiert.

Profitieren Sie von einer lückenlose Dokumentation aller «Releases» und der damit verbundenen «Changes».

Change- und Release Management Mobile App

Höchste Mobilität

Unsere mobilen Apps ermöglichen ITSM aus der Hosentasche – für IOS und Android Geräte.

«Changes» erstellen, bearbeiten und genehmigen - jederzeit und überall.

Zum kostenlosen Demo Zugang

So einfach geht «IT Service Management ky2help®».
Fordern Sie jetzt Ihren persönlichen Demo Zugang an.

 

Demo Zugang anfordern!

Change- und Release Management von der Theorie in die Praxis

Wie ITIL® Framework V3 die Prozesse «Change Management» und «Release Management» beschreibt und wie wir diese mit unserer «IT Service Management ky2help®» in die Praxis umgesetzt haben, erfahren Sie hier.

Die Theorie - ITIL V3

Die Prozesse «Change Management» und «Release Management» sind dem Bereich «Service Transition» zugeordnet. Beide Prozesse stehen in sehr enger Verbindung zueinander.

Während das «Changemanagement» standardisierte Methoden und Verfahren zur effizienten und zeitnahen Umsetzung von Änderungen sicherstellen muss, sorgt das «Releasemanagement» für die erfolgreiche Umsetzung von Änderungen mit einem vertretbaren Risiko innerhalb der geforderten Zeit.

ITIL Framework Change- und Releasemangement

Die Ziele und Aufgaben des «Change Managements» im Rahmen der Verwaltung und Bearbeitung von «RfCs» (Requests for Change) sind

  • die Entwicklung von Standardverfahren für wiederkehrende Aufgaben
  • RfCs bewerten und freigeben (durch das «Change Advisory Board» sofern «CAB-relevant»)
  • Changes registrieren und vorbereiten
  • Changes einplanen und die Durchführung überwachen
  • Changes auswerten und den Erfolg beurteilen in Form von Reviews

Die Aufgabenbereiche des «Release Management» umfassen im Wesentlichen nachfolgende Punkte:

  • Planung und Durchführung von Hard- und Softwareinstallationen
  • Bündelung einzelner Änderungen (Changes) zu einem Release
  • Sicherung der Systemintegrität (Rollback oder Back-Out)
  • Pflege der Configuration Management Database (CMDB)
Change Management in der Praxis

Die Prozesse «Change- und Release Management» haben Berührungspunkte und Abhängigkeiten zu nachfolgenden Prozessen:

Problem Management 
Die Einleitung notwendiger Änderungen (RfC, Changes) zur Reduzierung von Störfällen erfolgt aus dem «Problem Management».

Service Asset- und Configuration Management
Das «SACM» identifiziert die Beziehungen zwischen den Servicekomponenten und zeigt die Zusammenhänge zwischen Konfigurationsdaten (CI), «Incidents», «Problems», «Changes» und «Releases» auf. Dem «Release Management» obliegt die Pflege der «Configuration Management Database» (CMDB), so haben Sie die Aktualität der Daten jederzeit sichergestellt.

Die Praxis – IT Service Management ky2help®

«IT Service Management ky2help®» ist SERVIEW zertifiziert und seit über 20 Jahren in der gesamten DACH-Region etabliert.

Die ITIL®-konforme Webanwendung stellt Ihnen die Prozesse des «Change- und Releasemanagement» modelliert und digitalisiert zur Verfügung.

Beispiel Change Prozess
Beispiel Release Prozess

Wir bieten Ihnen nachfolgende Prozess-Typen «out of the box» an:

  • «Standard Chance»:
    für die Durchführung von Changes, bei denen der Ablauf und die Risiken im Voraus bekannt sind
  • «CAB-relevanter Chance»:
    für die Durchführung von Changes, die bei identifikation eines hohen Risikos durch das Change Advisory Board (CAB) genehmigt werden müssen
  • «Emergency Change»:
    für die sofortige, schnelle Durchführung von Changes beim Auftreten eines unerwarteten Fehlers oder einer Sicherheitsbedrohung

Der integrierte «Process Designer» ermöglicht Ihnen die einfache Anpassung unserer Prozesse auf Basis von «BPMN2.0» sowie die Abbildung neuer Standardverfahren für die Abwicklung von Changes und Releases. Hierzu sind keinerlei Programmierkenntnisse erforderlich.

Die einfache, durchgängige Handhabung begünstigt eine effiziente Abwicklung von Changes und Releases.

Sämtliche Aktivitäten, Kommunikationsverläufe und Dokumentationen sind historisiert dargestellt. Die interdisziplinäre Verknüpfung zwischen den abhängigen ITIL-Prozesse (Incident, Problem, Change und Configuration) sorgt für zusätzliche Transparenz.  

Rollenbezogene Formulare, Listen und Dashboards sind flexibel auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassbar. Über den integrierten «Formular Designer» definieren Sie neue Felder und Attribute. Die Gestaltung der Formulare erfolgt mittels «Drag and Drop».

Die Kalenderfunktion ermöglicht die einfache Planung von Releases und abhängiger Changes und visualisiert dynamisch die Zusammenarbeit in Ihrem Team. Zusätzlich steht Ihnen ein «Kanban Board» zur Verfügung, um Arbeitsabläufe in den Teams transparent aufzuzeigen und zu beschleunigen.

Greifen Sie auf aussagekräftige Management Dashboards und Standard KPI Reports zu, die Ihnen relvante Informationen in Echtzeit darstellen. Definieren Sie Ihre eigenen Bewertungskriterien zur Berurteilung allfälliger Risiken und Nutzen bei der Umsetzung von Changes und Releases. Der direkte Zugriff auf Konfigurationsdaten in «Configuration Management Database» (CMDB) liefert zudem wichtige Informationen über betroffene Services, Assets und Personen.

Wir bieten Ihnen alle notwendigen Hilfsmittel, um Risiken optimal abzuschätzen und minimal zu halten.

Der gesamte Funktionsumfang steht Ihnen auch über unser «Mobile App» zur Verfügung. Egal wo, wann und womit - jederzeit und über beliebige Endgeräte stets informiert und handlungsfähig. So gelangen Sie schnell, flexibel und mobil ans Ziel.

Alle Kernfunktionen auf einen Blick

Alles, was Sie für ein umfassendes, zuverlässiges «Changemanagement» und «Releasemanagement» benötigen, stellen wir Ihnen zur Verfügung.

 

Was Sie auch noch interessieren könnte

«IT Service Management ky2help®» ist eine zentrale Webanwendung, die Ihnen «ITSM Prozesse» anbietet, die Sie auch tatsächlich benötigen.

Knowledge Management

Wissen besser integrieren und einfach zugänglich machen.

Ein erfolgreiches «Service Management» setzt eine lebendige und zentrale Wissensdatenbank mit qualitativ hochwertigen Inhalten voraus. Hierzu ist «Wissensmanagement» erforderlich.

Incident Management

Verbesserung der Service-Qualität und optimale Unterstützung der Geschäftsprozesse.

Das «Incident Management» beziehungsweise «IT Störungsmanagement» umfasst den gesamten organisatorischen und technischen Prozess für eine schnellstmögliche Behebung von Sicherheitsvorfällen und Störungen in IT Bereichen – auch mit «Workarounds».

Problem Management

Störungen analysieren und Ursachen erkennen.

Im «Problem Management» erarbeitete Umgehungslösungen stehen dem «Incident Management» zur Verfügung, um eine schnelle Wiederherstellung des betroffenen «IT Service» zu ermöglichen.

Service Level Management

IT Services mit den geschäftlichen Erwartungen in Einklang bringen, so lautet die Zielsetzung des «Service Level Managements».

Weil die Verletzung von «Service Level Agreements» (SLA) kostspielig sein kann, sind die festgelegten «KPIs» laufend zu überwachen, um frühzeitig drohende Verletzungen zu erkennen.

Service Asset- und Configuration Management

Das «Service Asset- und Configuration Management» sorgt für die Bereitstellung aller für das «IT Service Management» notwendigen Informationen über Infrastruktur und Services.

 Regelmässige Überprüfung auf Aktualität der Konfigurationsdaten (CIs) in der «CMDB»  sind die Grundlage für Ihren hochwertigen IT Kundenservice.

Request Fulfilment

Das «Request Fulfilment» - als Ergänzung zum «Störungsmanagement» – sorgt für standardisierte Abläufe von Routineaufgaben.

Häufig wiederkehrende Anfragen, Bestellungen aus «Servicekatalogen» oder Aufträge aus «Service Requests» werden automatisiert und effizient abgewickelt. Kürzere Reaktionszeiten, merkliche Entlastung des IT Betriebs sind nur einige positive Nebeneffekte.

Wir unterstützen Sie gerne

Unser Serviceteam ist von Montag bis Freitag, von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr, für Sie da. Gerne können Sie uns aber auch via Kontaktformular und/oder Chat kontaktieren.

TOP